Kinder & Jugendliche

in der Kieferorthopädie

Kinder & Jugendliche

in der Kieferorthopädie

Kinder & Jugendliche

in der Kieferorthopädie

Kinder

Behandlungen von Zahnfehlstellungen beeinflussen nicht nur das Lächeln oder das Selbstbewusstsein, sondern auch die Gesundheit. Ein gesunder Kiefer und ein Lächeln ist Teil eines gesunden Körpers.

Alter

Deswegen ist eine Behandlung von Fehlstellungen bereits im Wachstum sinnvoll. Zwischen dem 9. Und 10. Lebensjahr gestaltet sie sich besonders effektiv, auch eine frühzeitigere Behandlung im 5. bis 6. Lebensjahr kann in einzelnen Fällen ratsam sein um ein gesundes Kieferwachstum zu ermöglichen.

Erstberatung

Bei Ihrem ersten Termin beraten wir Sie und Ihr Kind ausführlich und gehen dabei gerne auf alle Fragen ein. Um einen Behandlungsbedarf feststellen zu können wird ein 3D-Modell des Kiefers erstellt.

Kostenerstattung

Gesetzlich versicherte Patienten können dabei in Indikationsgruppen (KIG) eingestuft werden, welche die Kostenerstattung mitbestimmt. Privatversicherte Patienten weisen eine medizinische Notwendigkeit der Behandlung mit einer Zahnfehlstellung nach. Eine mögliche Kostenerstattung durch die Krankenkassen wird bei Ihrem Folgetermin besprochen, damit ein Antrag eingereicht werden kann. Unabhängig davon wird beim Erstgespräch ein Konzept entwickelt, das einen idealen Behandlungsablauf gewährleistet. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess mit unserer fachlichen Expertise und beraten Sie auch im Anschluss an eine Behandlung, um die Ergebnisse zu stabilisieren.

Jugendliche

Eine sichtbare Zahnspange ist von vielen bei sich selbst ungern gesehen. Bei unseren Leistungen können Sie nachlesen, wie man eine Zahnspange auch unsichtbar machen kann.

Kinder

Behandlungen von Zahnfehlstellungen beeinflussen nicht nur das Lächeln oder das Selbstbewusstsein, sondern auch die Gesundheit. Ein gesunder Kiefer und ein Lächeln ist Teil eines gesunden Körpers.

Alter

Deswegen ist eine Behandlung von Fehlstellungen bereits im Wachstum sinnvoll. Zwischen dem 9. Und 10. Lebensjahr gestaltet sie sich besonders effektiv, auch eine frühzeitigere Behandlung im 5. bis 6. Lebensjahr kann in einzelnen Fällen ratsam sein um ein gesundes Kieferwachstum zu ermöglichen.

Erstberatung

Bei Ihrem ersten Termin beraten wir Sie und Ihr Kind ausführlich und gehen dabei gerne auf alle Fragen ein. Um einen Behandlungsbedarf feststellen zu können wird ein 3D-Modell des Kiefers erstellt.

Kostenerstattung

Gesetzlich versicherte Patienten können dabei in Indikationsgruppen (KIG) eingestuft werden, welche die Kostenerstattung mitbestimmt. Privatversicherte Patienten weisen eine medizinische Notwendigkeit der Behandlung mit einer Zahnfehlstellung nach. Eine mögliche Kostenerstattung durch die Krankenkassen wird bei Ihrem Folgetermin besprochen, damit ein Antrag eingereicht werden kann. Unabhängig davon wird beim Erstgespräch ein Konzept entwickelt, das einen idealen Behandlungsablauf gewährleistet. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess mit unserer fachlichen Expertise und beraten Sie auch im Anschluss an eine Behandlung, um die Ergebnisse zu stabilisieren.

Jugendliche

Eine sichtbare Zahnspange ist von vielen bei sich selbst ungern gesehen. Bei unseren Leistungen können Sie nachlesen, wie man eine Zahnspange auch unsichtbar machen kann.

Kinder

Behandlungen von Zahnfehlstellungen beeinflussen nicht nur das Lächeln oder das Selbstbewusstsein, sondern auch die Gesundheit. Ein gesunder Kiefer und ein Lächeln ist Teil eines gesunden Körpers.

Alter

Deswegen ist eine Behandlung von Fehlstellungen bereits im Wachstum sinnvoll. Zwischen dem 9. Und 10. Lebensjahr gestaltet sie sich besonders effektiv, auch eine frühzeitigere Behandlung im 5. bis 6. Lebensjahr kann in einzelnen Fällen ratsam sein um ein gesundes Kieferwachstum zu ermöglichen.

Erstberatung

Bei Ihrem ersten Termin beraten wir Sie und Ihr Kind ausführlich und gehen dabei gerne auf alle Fragen ein. Um einen Behandlungsbedarf feststellen zu können wird ein 3D-Modell des Kiefers erstellt.

Kostenerstattung

Gesetzlich versicherte Patienten können dabei in Indikationsgruppen (KIG) eingestuft werden, welche die Kostenerstattung mitbestimmt. Privatversicherte Patienten weisen eine medizinische Notwendigkeit der Behandlung mit einer Zahnfehlstellung nach. Eine mögliche Kostenerstattung durch die Krankenkassen wird bei Ihrem Folgetermin besprochen, damit ein Antrag eingereicht werden kann. Unabhängig davon wird beim Erstgespräch ein Konzept entwickelt, das einen idealen Behandlungsablauf gewährleistet. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess mit unserer fachlichen Expertise und beraten Sie auch im Anschluss an eine Behandlung, um die Ergebnisse zu stabilisieren.

Jugendliche

Eine sichtbare Zahnspange ist von vielen bei sich selbst ungern gesehen. Bei unseren Leistungen können Sie nachlesen, wie man eine Zahnspange auch unsichtbar machen kann.

Diagnostik

Für eine genaue Diagnostik sind die Analyse der umgebenden Weichteile und deren Funktionen sowie auch die Beurteilung der Kopf- und Körperhaltung entscheidend. Die Zähne und die Kiefer sind ein Teilbereich eines gesamten Körpers, in dem sich wechselseitig verschiedene Bereiche beeinflussen. Nur ein harmonisches Zusammenspiel dieser Bereiche ermöglicht ein gesundes und strahlendes Äußeres.

Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für den Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung liegt im 9. bis 10. Lebensjahr. Jedoch ist es auch sinnvoll in einigen Fällen, bereits im Rahmen einer Frühbehandlung schon im 5. bis 6. Lebensjahr zu beginnen, da sich in diesem Alter bereits skelettale Fehlstellungen zeigen können, die ein regelrechtes Wachstum der Kiefer verhindert.

In einigen Fällen ist eine Therapie mit Mundvorhofplatten oder durch Aufklärung und Beratung bereits im Kleinkindalter bei ungünstigen Angewohnheiten wie Daumenlutschen oder längerem Nukelgebrauch sowie Zungenfehlfunktionen erforderlich, um schwerwiegende Fehlstellungen zu vermeiden. Somit sind umfangreiche Behandlungen zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls nicht mehr erforderlich.

Diagnostik

Für eine genaue Diagnostik sind die Analyse der umgebenden Weichteile und deren Funktionen sowie auch die Beurteilung der Kopf- und Körperhaltung entscheidend. Die Zähne und die Kiefer sind ein Teilbereich eines gesamten Körpers, in dem sich wechselseitig verschiedene Bereiche beeinflussen. Nur ein harmonisches Zusammenspiel dieser Bereiche ermöglicht ein gesundes und strahlendes Äußeres.

Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für den Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung liegt im 9. bis 10. Lebensjahr. Jedoch ist es auch sinnvoll in einigen Fällen, bereits im Rahmen einer Frühbehandlung schon im 5. bis 6. Lebensjahr zu beginnen, da sich in diesem Alter bereits skelettale Fehlstellungen zeigen können, die ein regelrechtes Wachstum der Kiefer verhindert.

In einigen Fällen ist eine Therapie mit Mundvorhofplatten oder durch Aufklärung und Beratung bereits im Kleinkindalter bei ungünstigen Angewohnheiten wie Daumenlutschen oder längerem Nukelgebrauch sowie Zungenfehlfunktionen erforderlich, um schwerwiegende Fehlstellungen zu vermeiden. Somit sind umfangreiche Behandlungen zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls nicht mehr erforderlich.

Diagnostik

Für eine genaue Diagnostik sind die Analyse der umgebenden Weichteile und deren Funktionen sowie auch die Beurteilung der Kopf- und Körperhaltung entscheidend. Die Zähne und die Kiefer sind ein Teilbereich eines gesamten Körpers, in dem sich wechselseitig verschiedene Bereiche beeinflussen. Nur ein harmonisches Zusammenspiel dieser Bereiche ermöglicht ein gesundes und strahlendes Äußeres.

Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für den Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung liegt im 9. bis 10. Lebensjahr. Jedoch ist es auch sinnvoll in einigen Fällen, bereits im Rahmen einer Frühbehandlung schon im 5. bis 6. Lebensjahr zu beginnen, da sich in diesem Alter bereits skelettale Fehlstellungen zeigen können, die ein regelrechtes Wachstum der Kiefer verhindert.

In einigen Fällen ist eine Therapie mit Mundvorhofplatten oder durch Aufklärung und Beratung bereits im Kleinkindalter bei ungünstigen Angewohnheiten wie Daumenlutschen oder längerem Nukelgebrauch sowie Zungenfehlfunktionen erforderlich, um schwerwiegende Fehlstellungen zu vermeiden. Somit sind umfangreiche Behandlungen zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls nicht mehr erforderlich.

Behandlungsablauf

Bei unserem ersten Gespräch werden wir ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen/Ihrem Kind durchführen. Hierbei werden die Wünsche und die Fragen erörtert, die Sie zu uns geführt haben. So können wir entsprechend ein Konzept für die Behandlung entwickeln und Ihnen anschaulich den Ablauf darstellen.

Hierbei werden die Wünsche und die Ziele der Behandlung besprochen. Für die genaue Einschätzung des Behandlungsfalles ist es erforderlich, eine exakte Diagnostik mittels 3d-Modellen der Kiefer und Kieferlage zu einander und bildgebender Verfahren zu erstellen.

In dieser Erstuntersuchung wird bei gesetzlich versicherten Patienten bereits eine Einstufung der Indikationsgruppe (KIG) erfolgen, die maßgeblich für die Erstattung der Behandlungskosten bei den gesetzlichen Krankenversicherungen ist. Bei privatversicherten Personen gilt die medizinische Notwendigkeit, die bei Fehlstellungen der Zähne in der Regel gegeben ist.

Es wird im Anschluss ein Behandlungsplan für die Therapie formuliert, der beim folgenden Termin besprochen und bei den Kostenerstattern eingereicht wird. Therapiemittel werden eingesetzt und erläutert, wie diese getragen und angewandt werden.

Computergestützte Analysen der Modelle und der bildgebenden Verfahren unterstützen uns darin, qualitativ hochwertige Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Wir legen großen Wert auf die Stabilität der Ergebnisse im Anschluss an eine Behandlung und beraten Sie hierzu umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten der Retentionsphase.

Behandlungsablauf

Bei unserem ersten Gespräch werden wir ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen/Ihrem Kind durchführen. Hierbei werden die Wünsche und die Fragen erörtert, die Sie zu uns geführt haben. So können wir entsprechend ein Konzept für die Behandlung entwickeln und Ihnen anschaulich den Ablauf darstellen.

Hierbei werden die Wünsche und die Ziele der Behandlung besprochen. Für die genaue Einschätzung des Behandlungsfalles ist es erforderlich, eine exakte Diagnostik mittels 3d-Modellen der Kiefer und Kieferlage zu einander und bildgebender Verfahren zu erstellen.

In dieser Erstuntersuchung wird bei gesetzlich versicherten Patienten bereits eine Einstufung der Indikationsgruppe (KIG) erfolgen, die maßgeblich für die Erstattung der Behandlungskosten bei den gesetzlichen Krankenversicherungen ist. Bei privatversicherten Personen gilt die medizinische Notwendigkeit, die bei Fehlstellungen der Zähne in der Regel gegeben ist.

Es wird im Anschluss ein Behandlungsplan für die Therapie formuliert, der beim folgenden Termin besprochen und bei den Kostenerstattern eingereicht wird. Therapiemittel werden eingesetzt und erläutert, wie diese getragen und angewandt werden.

Computergestützte Analysen der Modelle und der bildgebenden Verfahren unterstützen uns darin, qualitativ hochwertige Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Wir legen großen Wert auf die Stabilität der Ergebnisse im Anschluss an eine Behandlung und beraten Sie hierzu umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten der Retentionsphase.

Behandlungsablauf

Bei unserem ersten Gespräch werden wir ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen/Ihrem Kind durchführen. Hierbei werden die Wünsche und die Fragen erörtert, die Sie zu uns geführt haben. So können wir entsprechend ein Konzept für die Behandlung entwickeln und Ihnen anschaulich den Ablauf darstellen.

Hierbei werden die Wünsche und die Ziele der Behandlung besprochen. Für die genaue Einschätzung des Behandlungsfalles ist es erforderlich, eine exakte Diagnostik mittels 3d-Modellen der Kiefer und Kieferlage zu einander und bildgebender Verfahren zu erstellen.

In dieser Erstuntersuchung wird bei gesetzlich versicherten Patienten bereits eine Einstufung der Indikationsgruppe (KIG) erfolgen, die maßgeblich für die Erstattung der Behandlungskosten bei den gesetzlichen Krankenversicherungen ist. Bei privatversicherten Personen gilt die medizinische Notwendigkeit, die bei Fehlstellungen der Zähne in der Regel gegeben ist.

Es wird im Anschluss ein Behandlungsplan für die Therapie formuliert, der beim folgenden Termin besprochen und bei den Kostenerstattern eingereicht wird. Therapiemittel werden eingesetzt und erläutert, wie diese getragen und angewandt werden.

Computergestützte Analysen der Modelle und der bildgebenden Verfahren unterstützen uns darin, qualitativ hochwertige Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Wir legen großen Wert auf die Stabilität der Ergebnisse im Anschluss an eine Behandlung und beraten Sie hierzu umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten der Retentionsphase.

Möglichkeiten
der Zahn- und Kieferregulierung

Möglichkeiten
der Zahn- und Kieferregulierung

Möglichkeiten
der Zahn- und Kieferregulierung

Herausnehmbare
Zahnspangen

aus allergiegetesteten Kunststoffen und Metallen

herausnehmbare-zahnspange-kinder

Festsitzende
Zahnspangen

aus allergiegetesteten Kunststoffen und Metallen

festsitzende-zahnspange-jugendliche

Herausnehmbare
Zahnspangen

aus allergiegetesteten Kunststoffen und Metallen

herausnehmbare-zahnspange-kinder

Festsitzende
Zahnspangen

aus allergiegetesteten Kunststoffen und Metallen

festsitzende-zahnspange-jugendliche

Herausnehmbare
Zahnspangen

aus allergiegetesteten Kunststoffen und Metallen

herausnehmbare-zahnspange-kinder

Festsitzende
Zahnspangen

aus allergiegetesteten Kunststoffen und Metallen

festsitzende-zahnspange-jugendliche

Unsichtbare
Zahnspangen

herausnehmbar oder festsitzend

dental-invisible-braces-silicone-trainer-hands-young-smiling-girl-orthodontic-concept-invisalign

Sportschutz
sicher ist sicher

bequem und sicher

sportschutz-mundschutz-kinder

Unsichtbare
Zahnspangen

herausnehmbar oder festsitzend

dental-invisible-braces-silicone-trainer-hands-young-smiling-girl-orthodontic-concept-invisalign

Sportschutz
sicher ist sicher

bequem und sicher

sportschutz-mundschutz-kinder

Unsichtbare
Zahnspangen

herausnehmbar oder festsitzend

dental-invisible-braces-silicone-trainer-hands-young-smiling-girl-orthodontic-concept-invisalign

Sportschutz
sicher ist sicher

bequem und sicher

sportschutz-mundschutz-kinder
error: Der Inhalt der Internetseite ist geschützt! (the content of the website ist protect!)